Da sitzt jeder Handgriff -
das ist echte Maßarbeit

WOLF-Haus Brot und Salz zum Einzug
Zum Einzug überreichen wir unseren Kunden traditionellerweise Brot und Salz – die beiden Gaben stehen seit Jahrhunderten symbolisch für den Wunsch, daß Glück, Gesundheit und Wohlstand dem Haus und seinen Bewohnern immer erhalten bleiben mögen.
Nachdem alle Details geklärt sind und der Vertrag unterzeichnet wurde, beginnen wir mit der Umsetzung. Ein Holzhaus ist heutzutage ein Hightech-Produkt, das allen gültigen DIN-Normen entspricht. In unseren Werkstätten werden die Holzkonstruktionen seit Generationen mit großer Sorgfalt und handwerklichem Können gefertigt. Zimmerleute, Schreiner, Dachdecker, Spengler – bei uns sind nur erfahrene Fachkräfte am Werk. Viele wurden bereits in unserem Betrieb ausgebildet, sodaß das bewährte Qualitätsniveau auch über Generationen hinweg erhalten bleibt.

Wir verarbeiten ausschließlich deutsche Markenfabrikate und Materialien, die weitestgehend baubiologisch empfohlen sind. Unser Holz stammt aus Ressourcen schonendem, nachhaltigem Anbau. Der komplette Bauprozess mit allen Materialien ist mehrfach qualitätsgesichert. Gütezeichen bürgen dafür!

Vieles kann man sich einfach besser vorstellen,
wenn man den Bau mit eigenen Augen sieht

Daß ein Wolf Haus mit Liebe und Sorgfalt gebaut ist, werden Sie sehen und spüren! Da sitzt jeder Handgriff! Ein Wolf Haus ist Maßarbeit und unser perfekt aufeinander abgestimmtes Team leistet erstklassige Qualitätsarbeit. Hand in Hand arbeitet unser eingespieltes Team bei dem nun folgenden Aufbau und der Montage der Bauteile. Ein Holzhaus ist einfach der schnellste Weg zum Eigenheim: In nur drei Monaten ist Ihr Haus schlüsselfertig und trocken.

Zum Einzug überreichen wir unseren Kunden traditionellerweise Brot und Salz – die beiden Gaben stehen seit Jahrhunderten symbolisch für den Wunsch, daß Glück, Gesundheit und Wohlstand dem Haus und seinen Bewohnern immer erhalten bleiben mögen. Für unsere Häuser fühlen wir uns auch nach der Schlüsselübergabe verantwortlich. Wann immer Sie Probleme haben oder wenn neue Wohnbedürfnisse bauliche Lösungen erfordern: Wir bleiben Ihnen weiterhin als vertrauenswürdiger Partner erhalten.

Eine werthaltige und solide Angelegenheit -
hierfür bürgen wir gerne mit 30 Jahren Garantie


WOLF-Haus bietet Ihnen während der Bauphase noch einen besonderen Service: Nachdem der Rohbau fertig gestellt wurde, kommt der Sanitär- und Heizungsbauer direkt auf die Baustelle und überprüft gemeinsam mit Ihnen vor Ort noch einmal den genauen Stand und den Verlauf der einzubauenden Objekte – wurde an alles gedacht, hat man die Größe der Möbel berücksichtigt und so weiter. Denn vieles kann man sich erfahrungsgemäß einfach besser vorstellen, wenn man den Bau mit eigenen Augen sieht. Ein WOLF-Haus ist eine werthaltige, solide Angelegenheit – dafür bürgen wir mit 30 Jahren Garantie auf die Grundkonstruktion!

Die Installationsebene und weshalb sie so wichtig ist
 
WOLF-Haus Öko-Line Installationsebene
WOLF-Haus setzt eine 6 Zentimeter dicke Installationsebene ein, das ergibt genügend Spielraum für Schrauben, Dosen oder weitere Installationen. Die Lattung wird vertikal angebracht, wodurch alle Leitungen sehr einfach verlegt werden können. Das Verlegen von Kabeln, evtl. Rohren und Abfluß wird in einer Installationsebene zum Kinderspiel. Gerade auch für Bauherren, die Ihre Elektroleitungen in Eigenleistung verlegen möchten. Mit einer Installationsebene ist das überhaupt kein Problem.
WOLF-Haus Öko-Line Installationsebene
Die WOLF-Haus Installationsebene ist Bestandteil des Lastenabtrages.
Das bedeutet, daß Sie in Ihrer Grundrissgestaltung total frei sind. Wir gestalten zusammen Ihren Wunschgrundriss und unser Statiker entwickelt individuell das entsprechende statische Konzept. Ohne Mehrkosten!
WOLF-Haus Öko-Line Außenwandaufbau
Holzhaus ist nicht gleich Holzhaus! - Einige Fertighaushersteller bieten die Außenwände aus Kostengründen ohne Installationsebene an. Somit können in der Außenwand nicht ohne weiteres Leitungen oder Steckdosen verlegt werden. Eine Installationsebene kann beim Wandaufbau eine entscheidende Rolle spielen. So kann sie beispielsweise für eine bessere Wärmedämmung sorgen. Diese Dämmung wirkt sich zusätzlich positiv auf den Schallschutz aus. Falls sich eine Dampfsperre direkt hinter der Abschlußplatte zum Innenraum befindet ist das Risiko ziemlich groß, daß die Folie beschädigt wird. Ein einfacher Nagel in der Wand kann unter Umständen schon ausreichen und die Dampfsperre reißt. Die Folge: Wohnraumfeuchtigkeit dringt in die Dämmung der Außenwand ein. Die Folge kann ein gesundheitsschädlicher Schimmelbefall sein. Mit einer Installationsebene als Zwischenwand treten derartige Probleme erst gar nicht auf. Durch die WOLF-Haus-Installationsebne (rechts zur Innenseite des Raumes) können wir zusammen mit unseren Bauherren einfach einen anderen Weg beschreiten als den üblichen. Das macht WOLF-Haus nicht nur flexibel, ausgereift und individuell, sondern schafft die Möglichkeit, auch in der Bauphase noch elementare Entscheidungen zu treffen, wie zum Beispiel die Festlegung der kompletten Elektroausstattung im bereits aufgebauten Haus beim Rundgang mit unserem Elektromeister. Das ist für die meisten Bauherren ein echter Segen.
Luftdichtigkeit der Außenwand zerstört? - Achtung: Garantie entfällt
Der Vorteil einer Installationsebene liegt darin, daß Gebäudetechnikleitungen in diesem speziellen Bereich verlegt werden können, ohne die luftdichtende Ebene der Außenwand durchdringen zu müssen. Viele unser Interessenten kennen den Begriff „Installationsebene“ gar nicht, oder haben ihn vielleicht schon mal gehört, können aber eigentlich gar nichts damit anfangen. Das liegt wohl daran, daß die meisten Fertighaushersteller, auch sehr namhafte, meistens aus Kostengründen einfach keine anbieten. Dadurch hat sich der Begriff „Installationsebene“ auch nicht in die Köpfe eingebrannt.

WOLF-Haus verbaut standardmäßig eine Installationsebene. Diese Installationsebene befindet sich auf der Innenseite der Außenwand. Die Installationsebene ist quasi ein „Puffer- bzw. Installationsbereich“ zwischen dem Innenraum des Gebäudes und der eigentlichen Hauptwand des Hauses. Beides zusammen ergibt die WOLF-Haus Öko-Line-Wand mit einer Breite von fast 40 Zentimentern. Dieser Pufferbereich, der der eigentlichen Hauptwand vorgestellt ist, gewährleistet die Luftdichtigkeit des Gebäudes trotz zahlreicher Installationen die auch in der Außenwand vorgenommen werden müssen, vor allem der Elektroinstallation, ohne dabei aufwendige und fehleranfällige Einzelabdichtungen in der Hauptwand vornehmen zu müssen.

Innenraumfeuchtigkeit dringt in die
Dämmung ein und es droht Schimmelbefall


Mal schnell eine Schraube in die Außenwand drehen oder eine Hohlwanddose bohren, das sollte man in den Außenwänden bei den meisten Fertighausherstellern tunlichst unterlassen sofern keine Installationsebene vorhanden ist. Die Schraube oder die Bohrung dringen nämlich direkt in die Dämmung des Hauses ein. Zu schnell verletzt man die Dampfbremsfolie, Innenraumfeuchtigkeit dringt in die Dämmung der Außenwand ein und es droht Schimmelbefall. „Was die meisten Bauherren allerdings überhaupt nicht vor Augen haben ist, wenn sie ein Loch in Ihre Außenwand bohren und damit die Luftdichtigkeit zerstören, entfällt auch Ihre Garantie auf das Haus“, so Roland Kastner, Vertriebsleiter des WOLF-Musterhauses in Bad Vilbel. „Das ist bitter, wenn es zum Gewährleistungsfall kommt. Der Haushersteller ist dann schnell fertig mit seiner Argumentation und der Bauherr beim Rechtsstreit unterlegen“, sagt er weiter. „Sie dürfen im Grunde eine Außenwand ohne Installationsebene gar nicht anrühren sobald die Gefahr besteht, daß die Luftdichtigkeit zerstört wird“, bestätigt auch der technische Leiter für die Arbeitsvorbereitung bei WOLF-Haus, Jürgen Pfeuffer.

Nach der aktuellen Energieeinsparverordnung ist es Gesetz, daß jedes Haus winddicht erstellt werden muß. Das ist Pflicht für jeden Haushersteller. Damit in den Außenwänden aufwändige Abdichtungsmaßnahmen für Schalter und Steckdosen entfallen können, werden von den meisten Herstellern in der Außenwand Leerrohre für Elektrokabel vorgesehen. Diese Leerrohre werden durch die Dämmung – meist Mineralwolle – verlegt. Nicht nur daß die Dämmung an dieser Stelle fehlt, ein Leerrohr stellt auch noch eine zusätzliche Fehlerquelle dar. Wünscht man sich viele Steckdosen, dann könnte schon ein gehöriges Potential zusammen kommen.

Elektro-Bemusterung im aufgebauten
Haus - das ist für die Bauherren ein Segen

Die meisten Anbieter verlangen, daß die Elektroausstattung verbindlich auf den Bauplänen festgelegt wird, was den meisten Bauherren eine immense Vorstellungskraft abverlangt, der sie kaum gewachsen sind. Nach dieser theoretischen Planung werden dann im Werk bei der Fertigung die Leerrohre in die Wände verlegt. Aber wer kann schon vor dem geistigen Auge genau festlegen wo sich welche Steckdosen oder Schalter genau befinden sollen. Oft ist dies zu diesem Zeitpunkt eine schwer zu beantwortende Frage. Natürlich ist es sinnvoll, sich schon früh Gedanken über die Installation zu machen. Viele werden es aber kennen: während der Bauphase ergeben sich häufig noch Änderungen – gerade dann, wenn man die späteren Möbel aussucht. Auch wenn der Elektroplaner mit einem großen Fundus an Erfahrung aufwartet kann eine Festlegung auf dem Plan eine tatsächliche Begehung der Räume mit dem Elektromeister nicht übertrumpfen.

In einem WOLF-Haus werden die Schalter und Steckdosen zusammen mit unserem Elektromeister eingeplant sobald das Haus steht – also tatsächlich aufgebaut ist - und Sie in Wirklichkeit durch Ihr Haus gehen können. Das ist für die meisten Bauherren ein Segen. Jeder Raum wird im bereits aufgebauten Haus begangen und im Detail besprochen, wo welche Installationen angebracht werden sollen. Das geht allerdings nur mit Installationsebene. Und das gilt nicht nur für die Zeit des eigentlichen Hausaufbaus, sondern elektrische Leitungen und Steckdosen können auch noch Jahre später einfach und problemlos nachverlegt werden, das bietet WOLF-Haus-Bauherren eine größtmögliche Flexibilität, auch wenn sich Lebensumstände und Anforderungen im Laufe der Zeit verändern. Warum das so ist, und wie das genau geht erläutern wir sehr gerne an unserem Wandmodel im WOLF-Musterhaus Bad Vilbel. |rk
WOLF-Haus Öko-Line Installationsebene
Sie kennen das? - Sie sitzen irgendwo an oder in der Nähe einer Außenwand, draußen ist es kalt und auf einmal fangen Sie an zu „frösteln“ obwohl die Heizung an ist und das Feuer romantisch im Ofen brennt. Das Frauenhofer Institut hat sich mit diesem Phänomen beschäftigt und festgestellt, daß man grundsätzlich einen Temperaturunterschied von der Wandtemperatur zur Raumtemperatur in der Regel erst spürt, wenn der Unterschied größer als 7°C ist. Das bestätigt sich leicht. Legt man die Hand auf so eine Außenwand, dann wird sie kalt. Durch die stehende Luftschicht in der WOLF-Haus Installationsebene erhält unsere Außenwand einen zusätzlichen sogenannten „Klimapuffer“, der den Temperaturunterschied der Wand zum Raum auf 1° bis 2° C reduziert. Das ist phänomenal – ein Temperaturunterschied ist somit nicht mehr spürbar, das Resultat ist ein Wohlfühlereignis der besonderen Art. Dieses Klimaplus ist der Grund für ein besonders behaglich warmes Wintergefühl im WOLF-Haus. So wird auch bei kältesten Außentemperaturen bei Berührung die Wandoberfläche als warm empfunden.
Da sitzt jeder Handgriff -
das ist echte Maßarbeit
Nachdem alle Details geklärt sind und der Vertrag unterzeichnet wurde, beginnen wir mit der Umsetzung. Ein Holzhaus ist heutzutage ein Hightech-Produkt, das allen gültigen DIN-Normen entspricht. In unseren Werkstätten werden die Holzkonstruktionen seit Generationen mit großer Sorgfalt und handwerklichem Können gefertigt. Zimmerleute, Schreiner, Dachdecker, Spengler – bei uns sind nur erfahrene Fachkräfte am Werk. Viele wurden bereits in unserem Betrieb ausgebildet, sodass das bewährte Qualitätsniveau auch über Generationen hinweg erhalten bleibt.

Wir verarbeiten ausschließlich deutsche Markenfabrikate und Materialien, die weitestgehend baubiologisch empfohlen sind. Unser Holz stammt aus Ressourcen schonendem, nachhaltigem Anbau. Der komplette Bauprozess mit allen Materialien ist mehrfach qualitätsgesichert. Gütezeichen bürgen dafür!

Vieles kann man sich
einfach besser vorstellen, wenn man den Bau
mit eigenen Augen sieht

Daß ein WOLF-Haus mit Liebe und Sorgfalt gebaut ist, werden Sie sehen und spüren! Da sitzt jeder Handgriff! Ein WOLF-Haus ist Maßarbeit und unser perfekt aufeinander abgestimmtes Team leistet erstklassige Qualitätsarbeit. Hand in Hand arbeitet unser eingespieltes Team bei dem nun folgenden Aufbau und der Montage der Bauteile. Ein Holzhaus ist einfach der schnellste Weg zum Eigenheim: In nur drei Monaten ist Ihr Haus schlüsselfertig und trocken.

Zum Einzug überreichen wir unseren Kunden traditionellerweise Brot und Salz – die beiden Gaben stehen seit Jahrhunderten symbolisch für den Wunsch, daß Glück, Gesundheit und Wohlstand dem Haus und seinen Bewohnern immer erhalten bleiben mögen. Für unsere Häuser fühlen wir uns auch nach der Schlüsselübergabe verantwortlich. Wann immer Sie Probleme haben oder wenn neue Wohnbedürfnisse bauliche Lösungen erfordern: Wir bleiben Ihnen weiterhin als vertrauenswürdiger Partner erhalten.

Eine werthaltige und solide
Angelegenheit - dafür
bürgen wir gerne mit
30 Jahren Garantie

WOLF-Haus bietet Ihnen während der Bauphase noch einen besonderen Service: Nachdem der Rohbau fertig gestellt wurde, kommt der Sanitär- und Heizungsbauer direkt auf die Baustelle und überprüft gemeinsam mit Ihnen vor Ort noch einmal den genauen Stand und den Verlauf der einzubauenden Objekte – wurde an alles gedacht, hat man die Größe der Möbel berücksichtigt und so weiter. Denn vieles kann man sich erfahrungsgemäß einfach besser vorstellen, wenn man den Bau mit eigenen Augen sieht. Ein WOLF-Haus ist eine werthaltige, solide Angelegenheit – dafür bürgen wir mit 30 Jahren Garantie auf die Grundkonstruktion!
 
Die Installationsebene und weshalb sie
so wichtig ist
WOLF-Haus Öko-Line Außenwandaufbau
Durch die WOLF-Haus-Installationsebne (rechts zur Innenseite des Raumes) können wir zusammen mit unseren Bauherren einfach einen anderen Weg beschreiten als den üblichen.  Das ist für die meisten Bauherren ein echter Segen.
Luftdichtigkeit der Außenwand zerstört? - Achtung: Garantie entfällt
Der Vorteil einer Installationsebene liegt darin, daß Gebäudetechnikleitungen in diesem speziellen Bereich verlegt werden können, ohne die luftdichtende Ebene der Außenwand durchdringen zu müssen. Viele Bauinteressenten kennen den Begriff „Installationsebene“ gar nicht, oder haben ihn vielleicht schon mal gehört, können aber eigentlich gar nichts damit anfangen. Das liegt wohl daran, daß die meisten Fertighaushersteller, auch sehr namhafte, meistens aus Kostengründen einfach keine anbieten. Dadurch hat sich der Begriff „Installationsebene“ auch nicht in die Köpfe eingebrannt.

Wir verbauen standardmäßig eine Installationsebene. Das macht WOLF-Haus nicht nur flexibel, ausgereift und individuell, sondern schafft auch die Möglichkeit, noch während der Bauphase elementare Entscheidungen zu treffen, wie zum Beispiel die Festlegung der kompletten Elektroausstattung im bereits aufgebauten Haus beim Rundgang mit unserem Elektromeister.
Diese Installationsebene befindet sich auf der Innenseite der Außenwand. Die Installationsebene ist quasi ein „Puffer- bzw. Installationsbereich“ zwischen dem Innenraum des Gebäudes und der eigentlichen Hauptwand des Hauses. Beides zusammen ergibt die WOLF-Haus Öko-Line-Wand mit einer Breite von fast 40 Zentimentern. Dieser Pufferbereich, der der eigentlichen Hauptwand vorgestellt ist, gewährleistet die Luftdichtigkeit des Gebäudes trotz zahlreicher Installationen die auch in der Außenwand vorgenommen werden müssen, vor allem der Elektroinstallation, ohne dabei aufwendige und fehleranfällige Einzelabdichtungen in der Hauptwand vornehmen zu müssen.

Innenraumfeuchtigkeit
dringt in die
Dämmung ein und
es droht Schimmelbefall

Mal schnell eine Schraube in die Außenwand drehen oder eine Hohlwanddose bohren, das sollte man in den Außenwänden bei den meisten Fertighausherstellern tunlichst unterlassen sofern keine Installationsebene vorhanden ist. Die Schraube oder die Bohrung dringen nämlich direkt in die Dämmung des Hauses ein. Zu schnell verletzt man die Dampfbremsfolie, Innenraumfeuchtigkeit dringt in die Dämmung der Außenwand ein und es droht Schimmelbefall. „Was die meisten Bauherren allerdings überhaupt nicht vor Augen haben ist, wenn sie ein Loch in Ihre Außenwand bohren und damit die Luftdichtigkeit zerstören, entfällt auch Ihre Garantie auf das Haus“, so Roland Kastner, Vertriebsleiter des WOLF-Musterhauses in Bad Vilbel. „Das ist bitter, wenn es zum Gewährleistungsfall kommt. Der Haushersteller ist dann schnell fertig mit seiner Argumentation und der Bauherr beim Rechtsstreit unterlegen“, sagt er weiter. „Sie dürfen im Grunde eine Außenwand ohne Installationsebene gar nicht anrühren sobald die Gefahr besteht, daß die Luftdichtigkeit zerstört wird“, bestätigt auch der technische Leiter für die Arbeitsvorbereitung bei WOLF-Haus, Jürgen Pfeuffer.

Nach der aktuellen Energieeinsparverordnung ist es Gesetz, daß jedes Haus winddicht erstellt werden muß. Das ist Pflicht für jeden Haushersteller. Damit in den Außenwänden aufwändige Abdichtungsmaßnahmen für Schalter und Steckdosen entfallen können, werden von den meisten Herstellern in der Außenwand Leerrohre für Elektrokabel vorgesehen. Diese Leerrohre werden durch die Dämmung – meist Mineralwolle – verlegt. Nicht nur daß die Dämmung an dieser Stelle fehlt, ein Leerrohr stellt auch noch eine zusätzliche Fehlerquelle dar. Wünscht man sich viele Steckdosen, dann könnte schon ein gehöriges Potential zusammen kommen.

Elektro-Bemusterung
im aufgebauten Haus -
das ist für manchen
Bauherren ein echter Segen

Die meisten Anbieter verlangen, daß die Elektroausstattung verbindlich auf den Bauplänen festgelegt wird, was den meisten Bauherren eine immense Vorstellungskraft abverlangt, der sie kaum gewachsen sind. Nach dieser theoretischen Planung werden dann im Werk bei der Fertigung die Leerrohre in die Wände verlegt. Aber wer kann schon vor dem geistigen Auge genau festlegen wo sich welche Steckdosen oder Schalter genau befinden sollen. Oft ist dies zu diesem Zeitpunkt eine schwer zu beantwortende Frage. Natürlich ist es sinnvoll, sich schon früh Gedanken über die Installation zu machen. Viele werden es aber kennen: während der Bauphase ergeben sich häufig noch Änderungen – gerade dann, wenn man die späteren Möbel aussucht. Auch wenn der Elektroplaner mit einem großen Fundus an Erfahrung aufwartet kann eine Festlegung auf dem Plan eine tatsächliche Begehung der Räume mit dem Elektromeister nicht übertrumpfen.

In einem WOLF-Haus werden die Schalter und Steckdosen zusammen mit unserem Elektromeister eingeplant sobald das Haus steht – also tatsächlich aufgebaut ist - und Sie in Wirklichkeit durch Ihr Haus gehen können. Das ist für die meisten Bauherren ein Segen. Jeder Raum wird im bereits aufgebauten Haus begangen und im Detail besprochen, wo welche Installationen angebracht werden sollen. Das geht allerdings nur mit Installationsebene. Die Lattung wird vertikal angebracht, wodurch alle Leitungen sehr einfach verlegt werden können. Das Verlegen von Kabeln, evtl. Rohren und Abfluß wird in einer Installationsebene zum Kinderspiel. Gerade auch für Bauherren, die Ihre Elektroleitungen in Eigenleistung verlegen möchten. Mit einer Installationsebene ist das überhaupt kein Problem.

Und das gilt nicht nur für die Zeit des eigentlichen Hausaufbaus, sondern elektrische Leitungen und Steckdosen können auch noch Jahre später einfach und problemlos nachverlegt werden, das bietet WOLF-Haus-Bauherren eine größtmögliche Flexibilität, auch wenn sich Lebensumstände und Anforderungen im Laufe der Zeit verändern. Warum das so ist, und wie das genau geht erläutern wir sehr gerne an unserem Wandmodel im WOLF-Musterhaus Bad Vilbel. |rk
Im Zeitraffer - Familie Cremer filmt Ihr Traumhaus
Die Umsetzung ihrer Ideen in anspruchsvolle und optimierte Architekturentwürfe stand für die Familie Cremer aus Neu-Anspach im Taunus im Mittelpunkt, denn mit drei Kindern paßt kaum ein Haus von der Stange. "Und selbstverständlich galt unser Augenmerk einem möglichst effizienten Energieverbrauch", so Herr Cremer zu seinen Entscheidungsgründen für WOLF-Haus.
Lange habe er sich auch bei anderen Herstellern umgesehen, kam aber immer wieder zu dem Entschluß, daß WOLF-Haus die beste Entscheidung sei. Ganz bewußt haben sie sich für WOLF entschieden, sagt er.  „Termintreue, die Qualität von Material und Leistung und die Sorgfalt der ausführenden Monteure, die ich während der gesamten Bauphase erleben durfte,  waren und sind toll. Das lag ganz sicher daran, daß WOLF-Haus die meisten der ausführenden Gewerke im eigenen Haus hat und auch unsere Bodenplatte von WOLF-Haus kam.", findet Herr Cremer. Die Anzahl der problematischen Schnittstellen reduziere sich damit auf ein Minimum. „Ich kann WOLF-Haus nur weiterempfehlen, vor allem wenn man sicher und qualitativ hochwertig bauen möchte“, appelliert er. Viel habe er auch in Eigenleistung erbracht, der Unterstützung durch die WOLF-Haus-Bauleitung konnte er sich aber dennoch immer sicher sein. „Den Vertrag haben wir im WOLF-Musterhaus Bad Vilbel unterzeichnet, auch Herr Kastner stand uns während der ganzen Planungs- und Bauzeit immer kompetent zur Seite“.
WOLF-Haus Öko-Line Installationsebene
WOLF-Haus setzt eine 6 Zentimeter dicke Installationsebene ein, das ergibt genügend Spielraum für Schrauben, Dosen oder weitere Installationen.
WOLF-Haus Öko-Line Installationsebene
Die WOLF-Haus Installationsebene ist auch Bestandteil des Lastenabtrages. Das bedeutet, daß Sie in Ihrer Grundrissgestaltung total frei sind. Wir gestalten zusammen Ihren Wunschgrundriss und unser Statiker entwickelt individuell das entsprechende statische Konzept. Ohne Mehrkosten!
Im Zeitraffer -
Familie Cremer filmt Ihr Traumhaus
Die begeisterte Bauherrenfamilie aus Neu-Anspach entschied sich ganz bewußt für die Firma WOLF-Haus.
WOLF-Haus erfüllt strenge Qualitätsrichtlinien
 
Bauherren können viele Eigenleistungen selbst machen
Was Fertighäuser mit dem Gütesiegel des QDF von herkömmlichen Gebäuden unterscheidet, steht verständlich erklärt in der kostenlosen Broschüre "399.727 Häuser der BDF-Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau". Zu den verbindlichen Qualitätsrichtlinien für Haushersteller, die fast jedes Jahr verschärft werden, gehört natürlich auch der konsequente Einsatz nachwachsender Werkstoffe - vor allem Holz. Außerdem ein mehrschichtiger Wandaufbau für erstklassige Wärmedämmung und einwandfreien Schallschutz, Vorfertigung aller Gebäude-Elemente in trockenen Werkshallen, Kontrolle der Hausmontage auf dem Bauplatz, bauherrenfreundlicher Service sowie die Möglichkeit, das Fertigstellungsdatum und den Endpreis von vornherein vertraglich festzulegen.
WOLF-Haus QDF-Urkunde
Seit 1989 verpflichten sich Deutschlands führende Fertighaushersteller zu weit überdurchschnittlichen Leistungen beim Hausbau. Mehrmals im Jahr lassen sie sich von unabhängigen Prüfern in den Werkshallen und bei der Montage über die Schulter sowie in die Material-Orderlisten schauen. Nur was dem gesunden Wohnen dient und die Umwelt nachhaltig entlastet, hat im intelligenten Fertigbau Bestand. Damit gibt WOLF-Haus ein umfassendes und nachprüfbares Qualitätsversprechen, das sich an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit orientiert. Zudem übergeben wir unseren Kunden  eine Hausakte, die bei eigenverantwortlicher Pflege und Fortführung durch den Eigentümer als Dokumentation über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes funktioniert und zu dessen Werthaltigkeit beiträgt.
Lange habe er sich auch bei anderen Herstellern umgesehen, kam aber immer wieder zu dem Entschluß, daß WOLF-Haus die beste Entscheidung sei.

Ganz bewußt haben sie sich für WOLF entschieden, sagt er.  „Termintreue, die Qualität von Material und Leistung und die Sorgfalt der ausführenden Monteure, die ich während der gesamten Bauphase erleben durfte,  waren und sind toll. Das lag ganz sicher daran, daß WOLF-Haus die meisten der ausführenden Gewerke im eigenen Haus hat und auch unsere Bodenplatte von WOLF-Haus kam.", findet Herr Cremer. Die Anzahl der problematischen Schnittstellen reduziere sich damit auf ein Minimum. „Ich kann WOLF-Haus nur weiterempfehlen, vor allem wenn man sicher und qualitativ hochwertig bauen möchte“, appelliert er.

Viel habe er auch in Eigenleistung erbracht, der Unterstützung durch die WOLF-Haus-Bauleitung konnte er sich aber dennoch immer sicher sein. „Den Vertrag haben wir im WOLF-Musterhaus Bad Vilbel unterzeichnet, auch Herr Kastner stand uns während der ganzen Planungs- und Bauzeit immer kompetent zur Seite“.

Die Umsetzung ihrer Ideen in anspruchsvolle und optimierte Architekturentwürfe stand für die Familie Cremer aus Neu-Anspach im Taunus im Mittelpunkt, denn mit drei Kindern paßt kaum ein Haus von der Stange. "Und selbstverständlich galt unser Augenmerk einem möglichst effizienten Energieverbrauch", so Herr Cremer zu seinen Entscheidungsgründen für WOLF-Haus. "Die hervorragenden Dämmwerte erreicht WOLF-Haus mit vielen intelligenten Details in der  Wandkonstruktion und dem Einsatz von bewährten Haustechniklösungen", sagt er weiter, "herausragend ist natürlich die Installationsebene, die WOLF-Haus standardmäßig verbaut", bestärkt der zufriedene Bauherr.
 
WOLF-Haus erfüllt sehr strenge Qualitätsrichtlinien
WOLF-Haus QDF-Urkunde
Seit 1989 verpflichten sich Deutschlands führende Fertighaushersteller zu weit überdurchschnittlichen Leistungen beim Hausbau. Mehrmals im Jahr lassen sie sich von unabhängigen Prüfern in den Werkshallen und bei der Montage über die Schulter sowie in die Material-Orderlisten schauen. Nur was dem gesunden Wohnen dient und die Umwelt nachhaltig entlastet, hat im intelligenten Fertigbau Bestand. Dazu gehört natürlich auch der konsequente Einsatz nachwachsender Werkstoffe - vor allem Holz. Außerdem ein mehrschichtiger Wandaufbau für erstklassige Wärmedämmung und einwandfreien Schallschutz, Vorfertigung aller Gebäude-Elemente in trockenen Werkshallen, Kontrolle der Hausmontage auf dem Bauplatz, bauherrenfreundlicher Service sowie die Möglichkeit, das Fertigstellungsdatum und den Endpreis von vornherein vertraglich festzulegen.
Sauber, schnell und eine hochwertige Arbeitsleistung
WOLF-Haus Stadtvilla nach dem Wunsch der Bauherren WOLF-Haus Stadtvilla nach dem Wunsch der Bauherren
Es gibt viele Möglichkeiten eine Stadtvilla auf die Bauherrenfamilie zuzuschneiden. Der eine liebt es mediterran, der andere modern. Egal welche Wünsche die Bauherren haben, uns soll es recht sein.   Diese große zweigeschossige, fast schon herrschaftlich anmutende Stadtvilla ist mit einem Binderdach ausgestattet. Die Anbauten beherbergen Garage, Einliegerwohnung und Büroräume.
WOL-Haus-Baustellen sind eine saubere Sache! Sehen Sie selbst: ein tolles Haus, gebaut von leidenschaftlichen und gut ausgebildeten  Mitarbeitern. Eine nicht alltägliche Besonderheit an dieser Stadtvilla sind die schönen zweigeschossigen Säulen, die dem Haus einen ganz besonderen Charakter geben. Bereits am zweiten Tag nach Beginn des Hausaufbaus können die Bauherren ihr neues Dachgeschoß begehen und aus dem zweiten Stock das erstemal aus dem Fenster hinein ins Grüne blicken. Begeistert ist auch der Nachwuchs. Der Aufbau dieses WOLF-Hauses mit anschließendem Innenausbau erfolgte im Zeitfenster vom 13. Oktober bis zum 23. Dezember aus dem Jahr 2014, aufgenommen vom Vertriebskollegen aus dem Büro in Marktheidenfeld. Bis ins Jahr 2016 wurde vornehmlich unsere Classic-Wand verbaut, heute ist inzwischen die Öko-Line mit einer Außenwanddämmung aus Holzweichfaserplatten Wandaufbau-Standard. |Video WOLF-Haus Vertriebspartner Thomas Adam
Material spielt eine
große Rolle, noch mehr
aber die Qualität der Arbeit
Bei strahlend blauem Himmel wächst und wächst das neue Haus. Nur kleine Schlechtwetterkapriolen machen eine kurze Trocknung des Rohbaus notwendig; bei mit OSB-Platten gebauten Häusern ist Feuchtigkeit überhaupt kein Problem. Die OSB-Platten werden nur oberflächlich nass. Sie sind aufgrund ihres hohen Eigenharzgehaltes wasserabweisend und unterscheiden sich damit sehr deutlich von den üblichen sogenannten Holzwerkstoffplatten (auch Sperrholzplatten).

Man kennt diese Sperrholzplatten zumeist von der Möbelindustrie, sie saugen sich voll sobald sie mit Wasser in Berührung kommen. „Diese Platten quellen auf und sind kaputt“, erklärt Roland Kastner, Vertriebsleiter aus dem WOLF-Musterhaus in Bad Vilbel. „Diese Platten werden von vielen Fertighausherstellern verwendet, wir verwenden generell OSB-Platten der besten Güte“, sagt er weiter. „Der besondere Schutz und die hohe Güte 4  der OSB-Platten (OSB/4: Die Platten weisen ideale Eigenschaften für Feuchtbereiche auf und sind hochbelastbar) machen die besonders gute Qualität eines WOLF-Haues aus“.

Die OSB-Platten weisen ideale Eigenschaften
für Feuchtbereiche auf und sind hochbelastbar

WOLF-Häusern macht Regen also nichts aus, der Rohbau trocknet ab und der ganz normale Innenausbau geht weiter. In spätestens zwei bis drei Tagen nach Baubeginn ist ein WOLF-Einfamilienhaus mit einer durchschnittlichen Größe zwischen 120 und 160 qm absolut regendicht, spätestens nach dieser kurzen Rohbau-Aufbauzeit ist das Dach fertig gedeckt.

„In Liebe, Harmonie und Gesundheit“ – mit den besten Wünschen der Bauherrenfamilie für ihr neues Zuhause. Zu jedem Bauwerk gehört traditionell ein Richtspruch, gesprochen von unseren Zimmerleuten. Beim gemütlichen Zusammensein im Rohbau freuen sich alle, daß die Arbeiten so gut gelungen sind und stärken sich für weitere Aufgaben. Hausverkäufer, Zimmerer, Verwandte, Freunde und Bekannte der Bauherren feiern kräftig mit und lassen den anstrengenden Tag gemütlich ausklingen.

Bei WOLF-Haus werden Tradition und Handwerk noch großgeschrieben, verbunden mit den besten Wünschen für die Bauherren. Leidenschaft und Erfahrung wirken sich nachhaltig auf die Bauqualität eines guten Haues aus. Mit einer fast 120jährigen Tradition kann WOLF-Haus auf eine lange Erfahrungszeit zurückblicken.

Nun folgt der Innenausbau. Die Dämmung wird in die Decke eingebracht und mit einer Folie vor dem Herunterfallen geschützt. Elektriker, Sanitärfachleute und Trockenbauer sind nun am Werk und vervollständigen das Haus nach und nach. Mineralwolle als Dämmung ist ein moderner ökologisch nachhaltiger Baustoff, der ganz einfach und ohne besondere Schutzmaßnahmen eingebaut werden kann.

Wir verwenden standardmäßig Fließestrich
für einen noch besseren Schallschutz


Die doppelte Beplankung der Wände wird angebracht, sie verbindet zwei wesentliche Erfordernisse für das Haus: die Festigkeit der Wände durch die hochbelastbaren OSB-Platten - auch für schwere Gegenstände – und den viel besseren Schallschutz und gemäßigteren Feuchtigkeitsausgleich im Haus durch die Gipsplatten. Die Fußbodendämmung, die Heizschleifen für die Fußbodenheizung und schließlich der Estrich folgen. Wieder ein großer Schritt in Richtung Fertigstellung.

Der Estrichleger hat´s drauf - wie mit der „Schnur“ gezogen liegt der Estrich da. Er ist die Basis für die Fußbodenbeläge.  Wir verwenden standardmäßig Fließestrich, ein großes Plus für einen noch besseren Schallutz. Bodentiefe Duschwannen werden ausgespart, hier wird kein Estrich verbaut. Die Lücke im Boden wird später gefüllt mit einem Einsatz, auf dem direkt die Fließen für die bodentiefe Dusche verbaut werden können. Eine saubere und sichere Sache!

Generell werden WOLF-Häuser
immer auf der Baustelle endverputzt


Zum Schluß erhält das neue Haus noch sein zukünftiges „Kleid“. Die Außendämmung und der Endputz werden aufgebracht, auch wenn´s draußen schon finster wird. Generell werden WOLF-Häuser immer auf der Baustelle grund- und endverputzt, alles andere ergibt kein homogenes Bild. "Der Außenputz ist schließlich die Visitenkarte des Hauses", begründet Bernhard Wolf, Geschäftsführer der Wolf-Haus GmbH.

Fertig: Weihnachten steht vor der Tür. Im nächsten Jahr geht es mit dem Innenausbau weiter …
|at
Sauber, schnell und eine hochwertige Arbeitsleistung
Sehen Sie hier den Aufbau eines WOLF-Hauses mit anschließendem Innenausbau im Zeitfenster vom 13. Oktober bis zum 23. Dezember aus dem Jahr 2014, aufgenommen vom Vertriebskollegen aus dem Büro in Marktheidenfeld. Bis ins Jahr 2016 wurde vornehmlich unsere Classic-Wand verbaut, heute ist inzwischen die Öko-Line Standard mit einer Außenwanddämmung aus Holzweichfaserplatten. WOLF-Haus-Baustellen sind eine saubere Sache! Sehen Sie selbst: ein tolles Haus, gebaut von leidenschaftlichen und gut ausgebildeten  Mitarbeitern.
Material spielt eine große Rolle, noch mehr aber die Qualität der Arbeit
Bei strahlend blauem Himmel wächst und wächst das neue Haus. Nur kleine Schlechtwetterkapriolen machen eine kurze Trocknung des Rohbaus notwendig; bei mit OSB-Platten gebauten Häusern ist Feuchtigkeit überhaupt kein Problem. Die OSB-Platten werden nur oberflächlich nass. Sie sind aufgrund ihres hohen Eigenharzgehaltes wasserabweisend und unterscheiden sich damit sehr deutlich von den üblichen sogenannten Holzwerkstoffplatten (auch Sperrholzplatten).

Man kennt diese Sperrholzplatten zumeist von der Möbelindustrie, sie saugen sich voll sobald sie mit Wasser in Berührung kommen. „Diese Platten quellen auf und sind kaputt“, erklärt Roland Kastner, Vertriebsleiter aus dem WOLF-Musterhaus in Bad Vilbel. „Diese Platten werden von vielen Fertighausherstellern verwendet, wir verwenden generell OSB-Platten der besten Güte“, sagt er weiter. „Der besondere Schutz und die hohe Güte 4  der OSB-Platten (OSB/4: Die Platten weisen ideale Eigenschaften für Feuchtbereiche auf und sind hochbelastbar) machen die besonders gute Qualität eines WOLF-Haues aus“.

Die OSB-Platten weisen
ideale Eigenschaften
für Feuchtbereiche auf und sind hochbelastbar

WOLF-Häusern macht Regen also nichts aus, der Rohbau trocknet ab und der ganz normale Innenausbau geht weiter. In spätestens zwei bis drei Tagen nach Baubeginn ist ein WOLF-Einfamilienhaus mit einer durchschnittlichen Größe zwischen 120 und 160 qm absolut regendicht, spätestens nach dieser kurzen Rohbau-Aufbauzeit ist das Dach fertig gedeckt.

Eine nicht alltägliche Besonderheit an dieser Stadtvilla sind die schönen zweigeschossigen Säulen, die dem Haus einen ganz besonderen Charakter geben. Bereits am zweiten Tag nach Beginn des Hausaufbaus können die Bauherren ihr neues Dachgeschoß begehen und aus dem zweiten Stock das erstemal aus dem Fenster hinein ins Grüne blicken. Begeistert ist auch der Nachwuchs.

„In Liebe, Harmonie und Gesundheit“ – mit den besten Wünschen der Bauherrenfamilie für ihr neues Zuhause. Zu jedem Bauwerk gehört traditionell ein Richtspruch, gesprochen von unseren Zimmerleuten. Beim gemütlichen Zusammensein im Rohbau freuen sich alle, daß die Arbeiten so gut gelungen sind und stärken sich für weitere Aufgaben. Hausverkäufer, Zimmerer, Verwandte, Freunde und Bekannte der Bauherren feiern kräftig mit und lassend den anstrengenden Tag gemütlich ausklingen. Bei WOLF-Haus werden Tradition und Handwerk noch großgeschrieben, verbunden mit den besten Wünschen für die Bauherren. Leidenschaft und Erfahrung wirken sich nachhaltig auf die Bauqualität eines guten Haues aus. Mit einer fast 120jährigen Tradition kann WOLF-Haus auf eine lange Erfahrungszeit zurückblicken.

Nun folgt der Innenausbau. Die Dämmung wird in die Decke eingebracht und mit einer Folie vor dem Herunterfallen geschützt. Elektriker, Sanitärfachleute und Trockenbauer sind nun am Werk und vervollständigen das Haus nach und nach. Mineralwolle als Dämmung ist ein moderner ökologisch nachhaltiger Baustoff, der ganz einfach und ohne besondere Schutzmaßnahmen eingebaut werden kann.

Wir verwenden standardmäßig Fließestrich
für einen noch besseren Schallschutz

Die doppelte Beplankung der Wände wird angebracht, sie verbindet zwei wesentliche Erfordernisse für das Haus: die Festigkeit der Wände durch die hochbelastbaren OSB-Platten - auch für schwere Gegenstände – und den viel besseren Schallschutz und gemäßigteren Feuchtigkeitsausgleich im Haus durch die Gipsplatten. Die Fußbodendämmung, die Heizschleifen für die Fußbodenheizung und schließlich der Estrich folgen. Wieder ein großer Schritt in Richtung Fertigstellung.

Der Estrichleger hat´s drauf - wie mit der „Schnur“ gezogen liegt der Estrich da. Er ist die Basis für die Fußbodenbeläge.  Wir verwenden standardmäßig Fließestrich, ein großes Plus für einen noch besseren Schallutz. Bodentiefe Duschwannen werden ausgespart, hier wird kein Estrich verbaut. Die Lücke im Boden wird später gefüllt mit einem Einsatz, auf dem direkt die Fließen für die bodentiefe Dusche verbaut werden können. Eine saubere und sichere Sache!

Generell werden
WOLF-Häuser
immer auf der Baustelle endverputzt

Zum Schluß erhält das neue Haus noch sein zukünftiges „Kleid“. Die Außendämmung und der Endputz werden aufgebracht, auch wenn´s draußen schon finster wird. Generell werden WOLF-Häuser immer auf der Baustelle grund- und endverputzt, alles andere ergibt kein homogenes Bild. "Der Außenputz ist schließlich die Visitenkarte des Hauses", begründet Bernhard Wolf, Geschäftsführer der Wolf-Haus GmbH.

Fertig: Weihnachten steht vor der Tür. Im nächsten Jahr geht es mit dem Innenausbau weiter … |at
WOLF-Musterhaus Bad Vilbel
In der Musterhaus-Ausstellung
"Eigenheim & Garten"
Ludwig-Erhard-Straße 16
61118 Bad Vilbel
Tel: 06101-98922-80
Fax: 06101-98922-90
Mail: info@wolf-musterhaus.de
Internet: www.wolf-musterhaus.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag
von 11 - 18 Uhr
sowie nach Vereinbarung
WOLF Musterhaus Bad Vilbel
Ludwig-Erhard-Straße 16
61118 Bad Vilbel
Tel: 06101-98922-80
Fax: 06101-98922-90
Mail: info@wolf-musterhaus.de
Internet: www.wolf-musterhaus.de


Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag:  11 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung.